Mittwoch, 25. Mai 2016

Vegan Box XXXIV


Dieses Mal waren enthalten:
Quinoa-Reis-Drink von Provamel (klingt interessant und hab ich auch noch nirgendwo gesehen, cool), Amaranth-Basen-Müsli von Allos (Müsli finde ich immer ganz interessant zum Testen), Kichererbsenmehl von Müllers Mühle (ich hab noch welches und hab damit schon Schwierigkeiten es zu verwenden, aber so ansich nicht schlecht), Tomaten-Paprika-Aufstrich von Develey (nicht so meine Sorte, aber die Marke kenne ich noch nicht, also gut), Bulgur von Biozentrale (joa, Bulgur halt, kann man immer brauchen), Celebrate Bar von Elis Earth Bars (ein Riegel mal wieder...), Bio-Airspray von Primavera (hmm, da bin ich unschlüssig, ich mag es eigentlich nicht so sehr irgendwelche Düfte zu versprühen) und das Vegan World Magazin (naja).

Insgesamt gefällt mir die Box gut :)

Montag, 23. Mai 2016

gelber Tomatenreis, gebackene Tomaten und Macadamia-Koriander-Sauce


Man braucht für die gebackenen Tomaten:
große Tomaten
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Chili, gemahlen

Tomaten halbieren und in eine gefettete Form setzen.
Mit Öl bestreichen und Gewürze darauf geben.
Ca. 20min bei 200g Grad backen.

Man braucht für den Tomatenreis:
200g Basmatireis
500g gelbe Cocktailtomaten
1/2 Bund frischer Koriander
Kurkuma
Salz
Pfeffer
1 kl. Zwiebel
1 Knobizehe
Öl
Schuss Sahne

Reis kochen.
Zwiebel und Knobi hacken und anbraten.
Reis kurz mitbraten.
Halbierte Tomaten, Sahne und Gewürze untermengen.
Gehackten Koriander unterrühren.

Man braucht für die Sauce:
handvoll Macadamianüsse (wenn man keinen guten Mixer hat lieber Cashews)
1 Knobizehe
Chili, gemahlen
Salz
Pfeffer
Saft einer halben Limette
1/2 Bund frischer Koriander
Schuss Öl
2EL Ziegenfrischkäse
ggf. Schuss Wasser

Alles pürieren.

Freitag, 20. Mai 2016

Marmorkuchen mit Minze


Man braucht:
150g Margarine
150g Zucker
300g Mehl
1Pck. Backpulver
120ml Sojamilch
100ml Selter
1EL Sojamehl
4EL Backkakao
großer Schuss Minzsirup (je nach Geschmack und Intensität des Sirups)
200g Zartbitterkuvertüre
50g Palmin

Margarine mit Zucker verrühren.
Mehl, Backpulver, Milch und Sojamehl unterrühren.
Selter unterrühren.
Teig halbieren.
In eine Hälfte den Sirup einrühren.
In den anderen den Backkakao.
Den dunklen Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben.
Den hellen darauf verteilen.
Mit einer Gabel durchswirlen.
Bei 180 Grad ca. 1h backen.
Kuvertüre und Palmin hacken und schmelzen.
Über den Kuchen gießen.
Auskühlen lassen.

Donnerstag, 19. Mai 2016

Island I


Anfang September letzten Jahres fuhren der Held und ich mit einem befreundeten Paar für eine Woche nach Island. Den Zeitraum haben wir gewählt, weil es da temperaturmäßig noch ganz gut sein soll (wir hatten super Glück, viel Sonne, kein Regen, ca. 15 Grad) und die Masse an Touristen etwas nachgelassen haben soll. Allerdings haben wir auch stark gemerkt, dass bald die Nebensaison beginnt. Viele Aktivitäten werden nämlich nur bis zum 15.9. angeboten (hat bei uns gerade so gepasst). Wir flogen mit Airberlin direkt und landeten dort nachts. Gemietet hatten wir ein sehr zentral liegendes Appartement in Reykjavik über AirBnb. Dieses erreichten wir mithilfe des Flybusses und einer kurzen Taxifahrt.
Am nächsten Morgen wurde erstmal ausgeschlafen, dann ging es zum Einkaufen durch Reykjavik (tolle Stadt, hat so ein schönes entspanntes Flair) und nachmittags wurden wir aufgegabelt und zur Silfra-Spalte gefahren, wo wir eine Schnorcheltour zwischen den Kontinentalplatten gebucht hatten. Es war sehr lustig sich vollkommen angekleidet in einen Michelinmännchenanzug zu schmeißen und dann noch einen Taucheranzug darüber zu ziehen. Die Guides waren sehr freundlich, hilfsbereit und haben alles gut erklärt. Das Wasser dann war zwar sehr kalt, aber unglaublich klar und man sah so wunderschöne Blau- und Grüntöne! Danach haben wir uns wieder rausgepopelt und wurden zurück gefahren.


Am folgenden Tag holten wir unseren Mietwagen ab (ein ganz normales Auto, was für unsere Touren gereicht hat, allerdings würde ich das nächste Mal einen geländegeeigneteren wählen) und machten die Südküste unsicher. Als erstes ging es zum Seljalandsfoss.




Anschließend folgte der Skogafoss.


Danach besuchten wir die Halbinsel Dyrholaey.










Und auf dem Rückweg liefen wir noch beim Gletscher Mýrdalsjökull vorbei.







Ein Tag später machten wir uns wieder auf den Weg...

... und schauten uns Geysire an.



Weiter ging es danach noch zum Gullfoss.



Und abends hatten wir das Glück Nordlichter zu sehen.

Montag, 16. Mai 2016

Reis mit Linsen und Spinat in Erdnusssauce


Man braucht:
200g Reis
200g rote Linsen
1kg TK-Blattspinat
1 Bund Frühlingszwiebeln
2EL Erdnussbutter
Handvoll Erdnüsse
Saft einer Zitrone
gemahlener Koriander
Salz
Cayennepfeffer
ca. 200ml Sojamilch
Sojasauce

Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
Rote Linsen ca. 7min kochen.
Tk-Spinat in einer Pfanne erwärmen.
Linsen dazu geben.
Zitronensaft und Sojasauce hinzufügen.
Ernussbutter mit Milch verrühren und dazu geben.
Koriander, Salz und Cayennepfeffer einrühren.
Gehackte Frühlingszwiebeln dazu geben.
Erdnüsse unterheben.
Mit Reis anrichten.