Samstag, 28. März 2015

Bratkartoffeln und vegetarische Rindfleischscheibchen mit Pilzen in Sahnesauce

Man braucht für die Bratkartoffeln:
750g Kartoffeln
2 Zwiebeln
Öl
1 Räuchertofu
Salz
Pfeffer Paprikapulver

Räuchertofu klein würfeln und knusprig braten.
Zwiebeln hacken und anbraten.
Gekochte Kartoffeln in Scheiben schneiden und mitbraten bis sie knusprig sind.
Salzen, Pfeffern und Paprikapulver dazu geben.

Man braucht für die vegetarischen Rindfleischscheibchen mit Pilzen in Sahnesauce:
200g Soja Rinderfilets
Gemüsebrühe
1 Zwiebel
600g Champignons
Sojasahne
Salz
Pfeffer
Petersilie
Öl


Rinderfilets mit kochender Brühe übergießen, einige Minuten ziehen lassen und danach gut ausdrücken.
Zwiebel hacken und anbraten.
Rinderfilets dazu geben bis sie knusprig sind.
Gewürfelte Pilze dazu geben.
Einen Schuss Sahne angießen, Petersilie, Salz und Pfeffer einrühren.

Freitag, 27. März 2015

TexMex Couscous


Man braucht: 
1 Zwiebel
250g Couscous
1 Dose Kideybohnen
1 Dose Mais
2 Dosen gehackte Tomaten
Salz
Tabasco
Gemüsebrühe
Öl
1 Knobizehe

Couscous mit Brühe nach Packungsanleitung zubereiten.
Zwiebel und Knobi hacken und anbraten.
Restliche Zutaten hinzufügen und alles vermengen.

Donnerstag, 26. März 2015

Rote-Linsen-Aufstrich





Man braucht:
100g rote Linsen
1 kleine Stange Lauch
1 Frühlingszwiebel
250ml Gemüsebrühe
Salz
1 Chili
gemahlener Kurkuma
Garam Masala
Koriander

Lauch klein hacken und mit Linsen, gehackter Chili und Brühe in einen Topf geben.
Ca. 25min köcheln lassen.
Pürieren und Gewürze unterrühren.
Abkühlen lassen.
Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und Koriander hacken. Beides unterrühren.

Mittwoch, 25. März 2015

Ein verlängertes Wochenende in Krakau



Im Januar verbrachten wir ein verlängertes Wochenende in Krakau. Ganz spontan. Krakau und insgesamt Polen hatte ich irgendwie nie auf dem Zettel wenn es um mögliche Reiseziele ging, doch ich wurde positiv überrascht.
Geflogen sind wir mit easyjet und wurden dann vom Flughafen von unserem im Vorweg beim Hotel bestellten Taxifahrer für umgerechnet 20 Euro in die Stadt zum Hotel gefahren, was ca. 25min dauerte. Das Hotel Amber liegt superzentral direkt an der Altstadt und man konnte jede Menge von dort aus zu Fuß erledigen. Auch sonst waren wir sehr zufrieden mit dem Hotel. Sehr sauber, schön eingerichtete Zimmer, toller Service und hübsches Interieur. Das Frühstueck war auch ok.


Am Ankunftstag haben wir noch die Altstadt ein bisschen unsicher gemacht, sind durch die Tuchhallen und die Ulica Florianska, die Shopping- und Flarnierstrasse, langgebummelt und waren essen im WieloPole3. Sehr leckeres Essen und wir haben nur 15 Euro für 2 Hauptgerichte, 2 mal Nachtisch, ein Bier, eine hausgemachte Lavendellimonade und einen Espresso gezahlt. Essen ist echt günstig in Polen.





Am folgenden Tag besichtigten wir das berühmte Salzbergwerk Wieliczka. Die Tour haben wir am vorherigen Abend im Hotel gebucht und so wurden wir bequem mit dem Grossraumtaxi mit Reiseleiterin und einigen anderen Touristen dorthin kutschiert. Wir nahmen an der englischen Führung teil und wir konnten alles gut verstehen. Die Tour ansich dauerte ca. 2,5h und war gut organisiert. Es war toll anzusehen und sehr beeindruckend. Anschließend wurden wir wieder zum Hotel gefahren. Insgesamt haben wir umgerechnet ca. 30 Euro pro Person bezahlt, was ich, schließlich waren die Fahrten mit enthalten und wir mussten uns um nichts kümmern, nicht teuer fand.











Wir machten uns auf die Socken und liefen noch etwas in der Altstadt umher, guckten uns den Friedhof an und watschelten kurz durch das riesige Shoppingcenter. Ein Päuschen verbrachten wir mit dem Verzehr von leckeren Piroggen (Käse-Kartoffel bzw. Käse-Spinat) und abends liefen wir durchs jüdische Viertel Kazimierz und aßen leckere Burger im Novakrova.












Am letzten Tag besuchten wir die Wawel Burg. Da es sich um einen Sonntag handelte, war der Eintritt frei, leider war aber nicht alles geöffnet. Wir haben aber z.B. die Schatzkammer, die Waffenkammer und das Gemälde „Dame mit dem Hermelin“ von Leonardo da Vinci angeguckt.
Danach sind wir noch Kuchen essen gegangen und dann ging es auch schon wieder zum Flughafen.







Mein Fazit: eine ganz ganz tolle Stadt die sich perfekt für einen Kurztrip eignet. Allerdings wären 2 Tage mehr als wir hatten schon besser gewesen.



Und mitgebracht habe ich:




Dienstag, 24. März 2015

knuspriger Süßkartoffelauflauf

Man braucht:
3 große Süßkartoffeln
2 Zucchini
1 Dose Mais
1 Zwiebel
1 Knobizehe
1 Paprika
Öl
Salz
Garam Masala
1 haselnußgroßes Stück Ingwer
geriebener Käse
2 handvoll Cornflakes
ein Schuss (Soja)Sahne
Cayennepfeffer

Zwiebel und Knobi hacken und anbraten.
Gestückelte Süßkartoffeln dazu geben und mitbraten.
Paprika und Zucchini stückeln und kurz bevor die Süßkartoffeln gar sind ebenfalls mitbraten.
Mais und geriebenen Ingwer hinzufügen.
Mit Sojasahne ablöschen, Gewürze hinzufügen.
Masse in eine Auflaufform füllen.
Mit Cornflakes und Käse bestreuen.
Ca. 20min bei 180 Grad backen.

Montag, 23. März 2015

Montagsstarter

1. Die Star Trek Serien ist sind meine Lieblingsserien.

2. Vieles ist Geschmackssache.

3. Es macht mir Freude anderen Freude zu bereiten.

4. Es gibt Dinge von denen man nicht glauben kann und will dass es sie gibt.

5. Der Frühling kann nun langsam kommen.

6. Fehler macht jeder.

7. Man sollte bloß draus lernen.

8. In dieser Woche gibt es viel zu erleben.

Samstag, 21. März 2015

Topinambur-Kartoffelbrei

Man braucht:
700g Kartoffeln
500g Topiambur
Salz
Pfeffer
Muskat
(Soja)Milch

Kartoffeln und Topinambur schälen und zusammen kochen.
Stampfen und mit den anderen Zutaten vermengen.