Mittwoch, 16. Januar 2019

Apple Pie

Man braucht:
350g Mehl
5EL Zucker
220g Alsan
ca. 4EL kaltes Wasser

Alles zu einem Teig verkneten und ca. 1h kalt stellen.
Zu zwei ähnlich großen Portionen trennen und die etwas größere ausrollen.
In eine gut gefettete Pie-Form geben, so dass ein Rand übersteht. Das überstehende abschneiden.
In den Boden mit einer Gabel Löcher pieksen.

1kg Äpfel
100g brauner Zucker
1/2TL Kardamom
3TL Zimt
4EL Speisestärke

Äpfel würfeln und mit den anderen Zutaten verrühren.
Auf den Teig geben.

Die andere Teigkugel ausrollen und zB. in Streifen auf den Teig legen.

Schuss Sojamilch
2EL brauner Zucker

Pie mit Milch bestreichen und mit Zucker bestreuen.
ca. 1h bei 180 Grad backen, abkühlen lassen.

Donnerstag, 10. Januar 2019

Nudeln mit cremiger Sauce und Champignons

Man braucht:
250g Nudeln
500g TK-Erbsen
500g kleine Champignons
Sojasauce
Öl
2 handvoll Cashews
2EL Hefeflocken
Saft einer Zitrone
Rosmarin
Salz

Nudeln kochen.
Aus Cashews, Hefeflocken, Zitronensaft, Salz und Rosmarin mit Wasser nach Bedarf im Mixer eine Sauce pürieren.
Pilze anbraten und mit Sojasauce ablöschen.
Alles miteinander und mit den aufgetauten Erbsen vermengen.

Dienstag, 8. Januar 2019

Chicoreesalat mit Mango und Tempeh

Man braucht:
4 Chicoree
2 Mangos
1 Tempeh
Sojasauce
Saft einer Orange
1 Avocado
Chili
ein kleines Stück Ingwer
Salz

Tempeh stückeln und in einer Mischung aus gehacktem Ingwer, Chili und Sojasauce marinieren.
Tempeh anbraten, Marinade mit gehackten Chicoree, gewürfelter Mango und Avocado, dem gebratenem Tempeh, ORangensaft und Salz vermengen. 

Dienstag, 1. Januar 2019

Lesestatistik 2018

Anzahl der gelesenen Bücher: 45 (im Schnitt 3,75 Bücher im Monat)
Davon von meinem SuB: 43
Lesestärkster Monat: Dezember (6)
Leseschwächster Monat: Januar (2)

Vergleich zum Vorjahr:
- 2018 waren es 9 Bücher weniger als 2017 (54)

Die besten Bücher 2018:
"Alles was wir geben mussten" von Kazuo Ishiguro
"Roots" von Alex Haley
"Feder im Sturm" von Emily Wu
"The circle" von Dave Eggers
"Der Zug der Waisen" von Christina Baker Kline
"Das zweite Königreich" von Rebecca Gable

Gelesen im Dezember

1) "Deutschstunde" von Siegfried Lenz
Genre: Roman
Status: Geliehen
Inhalt: Siggi soll im Deutschunterricht einen Aufsatz über die Freuden der Pflicht schreiben, gint jedoch ein leeres Heft ab. Doch anschließend, als er dazu gezwungen werden soll, die Arbeit doch noch zu schreiben, denkt er über sein bisheriges Leben und seinen Vaters nach, der als Polizist seinen Pflichten rückhaltlos ergeben ist. So sehr, dass er auch den Anweisungen der Nazis gegen seinen Freund, den Maler Max Ludwig Nansen, durchführt
Meinung: Nicht mein Thema und ein für mich viel zu sehr ins Detail gehender Schreistil.



2) "In die Wildnis: Allein nach Alaska" von Jon Krakauer
Genre: Sonstiges
Status: SuB-Buch
Inhalt: 1992 wurde die Leiche von Chris McCandless in Alaska gefunden. Der utor erzählt von dessen Leben und Antrieb, so tief in die Wildnis einzutauchen.
Meinung: Ich hatte mir mehr Reisebeicht vorgestellt, tatsächlich ist es aber mehr eine Lebens- und Charakterbeschreibung.



3) "Vielleicht morgen: Roman" von Guillaume Musso 
Genre: Roman
Status: SuB-Buch
Inhalt: Matthew kümmert sich in Boston allein um seine Tochter, seit seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kam. Er kauft einen Laptop und tritt in Verbindung mit dessen ehemaligen Besitzerin. Doch etwas stimmt nicht...
Meinung: Gar keine soo doofe Idee, aber die Umsetzung ist doch eher mäßig.


4) "Die dunkle Seite des Mondes" von Martin Suter
Genre: Roman
Status: SuB-Buch
Inhalt: Blank ist beruflich erfolgreich und hat sein Leben im Griff, bis er mit Lucille, eine Affäre beginnt und diese ihn überredet, halluzinogene Pilze zu probieren. Doch plötzlich ist er eine komplett andere Persönlichkeit.
Meinung: Sehr gut zu lesen, auch spannend, das Ende ist allerdings sehr apprupt.


5) "Wolfsschwestern" von Philippa Gregory 
Genre: Historischer Roman
Status: SuB-Buch
Inhalt: Margaret Tudor heiratet noch jung den schottischen König und sichert so den Frieden zwischen beiden Ländern. Doch das Bündnis hält nicht lang und ihr Mann fällt in der Schlacht. Margaret muss nun versuchen den Thron für ihren Sohn zu sichern und unbeschadet die Intrigen und Machtspiele Europas und innerhalb Schottlands zu überleben.
Meinung: Der Hauptcharakter war mir durchgehend unsympathisch. Trotzdem war es spannend, interessant und gut zu lesen.



6) "Der Report der Magd" von Margaret Atwood 
Genre: Roman
Status: SuB-Buch
Inhalt: Die USA existieren nicht mehr in der heutigen Form, sondern in Form eines totalitären Staats, in dem Frauen keine Rechte haben. Desfred erinnert sich an den Wechsel und versucht versucht in ihrer heutigen Rolle zu überleben.
Meinung: Packend, aufrüttelnd, dramatisch in einer leisen Art.