Mittwoch, 2. April 2014

Rezension

Anfang des Jahres erschien das Buch "Restlos! Clever kochen mit Resten" von Hildegard Möller im Kosmos Verlag. Die ISBN lautet 978-3-440-13947-9 und es hat 144 Seiten. Mein erster Gedanke, als ich von dem Buch erfuhr, war gleich "wow, das ist mal ein sinnvolles Buch", denn obwohl wir sehr darauf achten möglichst immer alles zu verbrauchen und auch kontrolliert einzukaufen, manchmal geht es leider doch daneben und deswegen war ich natürlich um so glücklicher es testen zu können.


Das Buch beginnt mit Tipps zur Lagerung und Einkauf, was ich sehr interessant fand, auch wenn ich das meiste schon wusste. Besonders gut finde ich, dass auch nochmal darauf eingegangen wird, dass ein abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum nicht gleich bedeutet, dass das Produkt nun schlecht ist.

Anschließend folgen die Rezepte, die in die Kategorien
*Gemüse restlos genießen
*Kartoffeln, Nudeln und Reis
*Brot- eine zweite Chance
*Fleisch, Geflügel und Fisch
*Früchte und Beeren
eingeteilt sind. Zwischen diesen Kapiteln sind weitere Doppelinfoseiten zu unterschiedlichen Themen (z.B. Kräuterreste) eingefügt.

Das Buch endet mit einer alphabetischen Übersicht, wie lange im Kühlschrank bzw. Tiefkühlfach gelagerte Lebensmittel ca. haltbar sind, sowie ein Register von A-Z und ein Tehmenregister. Besonders die beiden Register finde ich sehr schön, da man so sehr leicht im Buch suchen kann.

Die meisten Rezepte sind bebildert, die Bilder schlicht aber appetitlich und schön anzusehen. Man kann den Anleitungen gut folgen und das Essen schmeckt, das meiste ist eher bodenständig und schnell zu kochen. Bei manchen Rezepten muss man allerdings gut lesen, denn ab und an sind zwei Rezepte auf einer Seite aufgeführt und wenn man nur eines davon nachkochen möchte und nicht genau liest, kauft man aber für beide ein und steht dann beim Kochen dort um zu merken, dass man die Hälfte nicht benötigt.
Schön finde ich die Tipps oder Variationsvorschläge, die unter einigen Rezepten stehen. Und sehr gut gefallen hat mir auch, dass fast alle Rezepte außerhalb der Kategorie Fleisch&Fisch vegetarisch sind.

Wenn man sich auf das Thema des Buches bezieht, fand ich es am interessantesten zu lesen was man aus Schalen, Blättern und Grün machen kann. Da hätten für mich gerne noch mehr Rezepte zu vorhanden sein können. Die Kategorie Brot war auch spannend, denn darüber hatte ich bisher noch nicht nachgedacht und war ganz angetan, was man aus altem Brot noch alles zaubern kann. Für mich persönlich weniger interessant fand ich was man aus Gemüse- oder zB. Reisresten machen kann, weil ich da für mich keine Schwierigkeit sehe diese anderweitig schnell und einfach zu verbrauchen, aber das ist ja bei jedem anders. Was ich an dem Buch etwas problematisch finde ist allerdings, dass einige Rezepte wiederum Reste produzieren. Wenn 1/2 Dose Kokosmilch, 2EL Mandelblättchen, 100g Frischkäse oder Sahne benötigt werden, hat man bei den gängigen Packungsgrößen immer Reste und ich finde es gerade bei Milchprodukten schwer diese (insbesondere wenn es kleine Reste sind) sinnvoll zu verbrauchen, insbesondere wenn man nicht Einfrieren kann.

Wie bereits beim Buch "Biokiste vegetarisch", welches ebenfalls im Kosmos Verlag erschienen ist, ist das Schriftbild ist klar und gut zu lesen, die Seitenaufteilung gut strukturiert und übersichtlich und die Seiten sind nicht allzu empfindlich. Leider besteht wieder das gleiche Manko für mich, nämlich der Umschlag. Es ist leider kein Hardcover und bleibt trotz dollem Rumgedrücke immer mehr schlecht als recht aufgeschlagen liegen.

Insgesamt gefällt mir das Buch gut und bietet mir Anregungen Teile von Lebensmitteln nun auch zu verwerten, die ich vorher weggeschmissen habe und aus älteren Lebensmitteln mal was anderes als die gängigen Resteessen zu machen. Ein bisschen mehr hätte man noch drauß machen können, aber es ist auf jeden Fall eine gute Hilfe, Inspiration und Grundlage.

Vielen Dank an BUCH CONTACT/den Kosmos Verlag, die mir das Buch kostenlos zur Verfügung gestellt haben!
Und nun ein paar Bilder der nachgekochten Rezepte :)

Kohlrabigratin
Kartoffelschalen mit Rosmarinsalz (im Ofen gebacken statt frittiert)
grüner Smoothie mit Feldsalat und Weintrauben
Nudeln mit Blumenkohlbolognese
Weißkohltopf
Nudeln mit Feldsalatpesto
Bratreis mit Gemüse


Kommentare:

annyxxx hat gesagt…

Das Buch schaue ich mir mal näher an in unserem Buchladen. Danke für die Vorstellung.
Bei uns bleibt nämlich auch immer mal was über und so recht weiß man eigentlich nie was man dann daraus zaubern kann.

liebe GRüße

annyxxx

Yvi3009 hat gesagt…

Wow, Danke für die Buchvorstellung. Die Gerichte sehen ja suuuper lecker aus. Du sage mal, wie kommt man eigentlich an sowas ran, also ich meine ein Buch zu testen ?

Viele Grüße
Yvonne von Yvi´s own world

Yvi3009 hat gesagt…

And how much ? :)

das.Sternenkind hat gesagt…

14,99 € laut homepage :)
ich hatte mal nach einem reziexemplar gefragt :)
liebe gruesse