Sonntag, 13. Mai 2012

Muttertag!

Heute ist Muttertag. Und auch ich war fleißig um meiner Mama eine Freude zu bereiten. Und zwar hat sie gefüllte Vanillie-Kekse, Balsamico-Knoblauch, Rhabarber-Vanille-Konfitüre, Rosmarinöl und Blüten-Bruchschokolade und dazu ein Blümchen bekommen.





Man braucht für den Balsamico-Knoblauch (3 Gläser a 250ml) :
500g Knobizehen
400ml Weißweinessig
140ml Balsamicoessig
60g Zucker
2TL Salz
1TL schwarze Pfefferkörner
3 getrocknete Chilis

Alle Zutaten bis auf den Knobi zusammen in einen Topf geben und aufkochen lassen, dabei rühren.
Knobi schälen und hinzufügen.
15min köcheln lassen.
In sterile Gläser füllen.
4 Wochen an einem kühlen, dunklen Ort durchziehen lassen.




Man braucht für die gefüllten Vanillekekse:
100g kalte Butter
1 Eigelb
60g Puderzucker
2TL Burbonvanillezucker
einen Schuss Vanille-Sojadrink
200g Mehl
Konfitüre (hier Rhabarber-Vanille-Konfitüre)
200g weiße Schokolade
Zuckerherzchen

Butter in kleinen Stückchen mit Eigelb, Puderzucker und Vanillezucker verrühren.
Mehl dazu sieben.
Vanilledrink nach Bedarf hinzufügen, so dass ein weicher gut formbarer Teig entstanden ist.
Zu einer Kugel formen und 1,5h im Kühlschrank, eingewickelt in Folie, lagern.
Ausrollen und ausstechen.
Auf die Hälfte Konfitüre geben und die andere Hälfte der Kekse darauf setzen und die Ränder zusammen drücken.
Ca. 15min bei 200 Grad backen.
Etwas auskühlen lassen.
Schokolade schmelzen und jeweils etwas auf die Kekse setzen.
Mit Zuckerherzchen bestreuen und trocknen lassen.




Man braucht für das Rosmarinöl:
Olivenöl
Rosmarinstängel

Rosmarin waschen und gut abtupfen.
In eine sterile Flasche geben und mit Öl auffüllen.




Rhabarber-Vanille-Konfitüre (ca. 4 Gläser):
1kg Rhabarber
1 Vanilleschote
1kg 2:1-Gelierzucker
2EL Vanillezucker

Rhabarber stückeln und mit Vanillezucker weich kochen.
Pürieren und Vanillemark unterrühren.
Gelierzucker dazu geben und ca. 5min sprudelnd kochen lassen.
In sterile Gläser füllen.



Man braucht für die Blüten-Bruchschokolade:
200g Vollmilchschokolade
essbare Blüten

Schokolade schmelzen.
Auf einem mit Backpapier nicht zu dünn verstreichen.
Blüten darauf streuen.
Erkalten lassen.
In Stücke brechen.



Und was schenkt ihr?

Kommentare:

Julia hat gesagt…

Das schaut ja toll aus! :)
Meine Mutter hat dieses Mal "nur" eine Packung Tee bekommen. Wir sehen uns heute auch gar nicht.
Aber ich merke mir deine schönen Ideen mal. Finde die echt gut.

Die Zuckerschnute hat gesagt…

Oh wow hast du dir viel Mühe gegeben!

Ich habe meiner Mum auch Bruchschokolade mit Blüten gemacht - bei mir warens ganze Rosenknospen!
Das Rezept für die gefüllten Kekse werde ich mal abspeichern und auf jeden Fall bald nachbacken - das klingt himmlisch!

Lieben Gruß von der Zuckerschnute