Mittwoch, 5. Juni 2024

Gelesen im Mai

1) "Lorettas letzter Vorhang" von Petra Oelker

Genre: Krimi

Status: SuB-Buch

Inhalt: Im Hamburg im Oktober 1767 wird die schöne Loretta, zweite Besetzung der Heldin, tot in den Kulissen des Theaters gefunden: die Komödiantin Rosina geht gemeinsam mit Großkaufmann Herrmanns auf Mörderjagd.

Meinung: Gut geschrieben, spannend, überraschendes Ende.



2) "Der Klang der Fremde" von Kim Thúy

Genre: Biografie

Status: SuB-Buch

Inhalt: 1978 muss die Zehnjährige Kim Thúy mit ihren Eltern aus Vietnam nach Kanada fliehen, doch die Fremdheit der neuen Welt überwältigt das Mädchen - die Autorin erzählt von Vertreibung und Neubeginn, von Schmerz und Lust der Erinnerung und dem täglichen Glück, sein Leben zu wagen.

Meinung: Etwas verwirrend geschrieben, dramatisch, interessant und poetisch formuliert.



3) "Die Gefahren der Ehe: Elisabeth von England und Maria Stuart" von Anka Muhlstein

Genre: Biografie

Status: SuB-Buch

Inhalt: Das Leben der Königinnen Elisabeth I. und Maria Stuart, ihre Suche nach Anerkennung und Liebe und von ihrem Kampf um die Macht in Europa am Beginn der Neuzeit. 

Meinung: Interessant und gut geschrieben, der Titel lässt jedoch etwas anderes erwarten als man bekommt, tatsächlich finde ich das Thema Ehe weniger Stark fokussiert als ich dachte.



4) "Queen Victoria: Eine Biografie" von Karina Urbach

Genre: Biografie

Status: SuB-Buch

Inhalt: Königin Viktoria bestieg mit 18 den Thron, um mehr als 63 Jahre zu regieren und ein ganzes Zeitalter zu prägen. Sie wurde Kaiserin von Indien und als "Großmutter Europas" bestimmte sie auch maßgeblich die europäische Politik bis zu ihrem Tod 1901.

Meinung: Einfach geschrieben, interessant.



5)  "Das Leben adeliger Frauen" von Martina Winkelhofer

Genre: Sachbuch

Status: SuB-Buch

Inhalt: Aristokratinnen standen an der Spitze der Gesellschaft der ausklingenden Donaumonarchie. Ein Leben in riesigen Palästen, edle Roben, kostbarer Schmuck und glanzvolle Hoffeste. Doch auch eine Welt der Entsagung, der Strenge und der Disziplin. 

Meinung: Gut geschrieben, interessant.



Dienstag, 28. Mai 2024

Cong You Bing (chinesische Pfannkuchen)



Man braucht:

500g Mehl

Salz

Sesamöl

chinesisches Fünf-Gewürze-Pulver

3 Bund Frühlingszwiebeln


Mehl mit Salz vermengen. Eine Kuhle formen und 240ml kochendes Wasser hinein füllen. Einige Minuten abwarten, dann 120ml kaltes Wasser dazu geben. Einen Teig kneten. 30min ruhen lassen.

Zu 8 Kreisen rollen, mit Gewürz und in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln bestreuen. Dann aufrollen und zu Schnecken formen. 15min ruhen lassen.

Ca. 1cm dick ausrollen und von beiden Seiten jeweils ca. 5min braten.


Dazu einen Dip aus 6EL Sojasauce, 4EL Reisessig, 4Tl Zucker, etwas Chili und etwas Ingwerpulver verrühren.


Donnerstag, 23. Mai 2024

Tofu mit Senf und Thymian



Man braucht:

2 Naturtofu

Senf

Thymian

Salz


Tofu zu Sticks schneiden.

Mit einigen EL Senf, Salz und Thymian marinieren.

Im Ofen ca. 30min bei 200 Grad backen.

Dienstag, 14. Mai 2024

Gungjung Tteokbokki



Man braucht:

3 handvoll Sojaschnetzel

1Pck Reiskuchen

Raucharoma

Sojasauce

1 Zwiebel

2 Zucchini

2 Paprika

1TL Mirin

1TL brauner Zucker

2TL Sesamöl

2 gepresste Knobizehen

2Tl Sesam


Sojaschnetzel einweichen und mehrere Stunden mit Raucharoma und Sojasauce marinieren. Dann ausdrücken und mit der gehackten Zwiebel anbraten.

Gemüse würfeln und mitbraten.

Reiskuchen nach Packungsanleitung zubereiten und dann zum Gemüse geben.

4TL Sojasauce mit Mirin, Sesamöl, Knobi und Zucker verrühren und hinzufügen.

Mit Sesam bestreuen.


Donnerstag, 2. Mai 2024

Gelesen im April

1) "9 1/2 perfekte Morde: Wenn Schuldige davonkommen – Ein Strafverteidiger deckt auf" von Alexander Stevens

Genre: Sachbuch

Status: SuB-Buch

Inhalt: Auf der Suche nach dem perfekten Mord spürt der Autor aktuellen Fällen nach und erklärt, warum der Täter bis heute davongekommen ist. 

Meinung: Einfach geschrieben, interessant.



2) " Die vier Gerechten" von Edgar Wallace

Genre: Krimi

Status: SuB-Buch

Inhalt: Eine Gruppe von vier Personen haben sich zusammengefunden, um für Gerechtigkeit zu sorgen, wenn es die Justiz nicht vermag. Sie bedrohen den britische Außenminister Sir Philip Ramon mit dem Tod, wenn er eine Gesetzesvorlage zur Auslieferung an anderen Staaten ins Parlament zur Abstimmung bringt. Kommissar Falmouth von Scotland Yard nimmt den Wettlauf gegen die vier auf

Meinung: Für mich langweilig geschrieben und teilweise recht verwirrend.



3) "Von Drachen, Yetis und Vampiren. Fabeltieren auf der Spur" 

Genre: Sachbuch

Status: SuB-Buch

Inhalt: Wie kam es zu den einzelnen Mythen rund um Nessie, Big Foot und co? Das Buch beschreibt die Hintergründe und Geschichten um die Fabelwesen.

Meinung: Gut geschrieben, interessant und schön bebildert



4) "Endlich mein: Commissario Brunettis vierundzwanzigster Fall" von Donna Leon

Genre: Krimi

Status: SuB-Buch

Inhalt: Die Opernsängerin Flavia Petrelli ist in Venedig und tritt in der Titelrolle von ›Tosca‹ auf. Als eine junge Kollegin eine Brücke hinuntergestoßen wird, beginnt Flavia um ihr eigenes Leben zu fürchten. 

Meinung: Sehr spannend und mitreißend geschrieben, nur die Gründe der Täterin wurden mir nicht genug ausformuliert.



5) "Why we matter: Das Ende der Unterdrückung" von Emilia Roig

Genre: Sachbuch

Status: SuB-Buch

Inhalt: Die Autorin deckt die Muster der Unterdrückung in Ehe, Beruf, Medien, Gesundheitssystem etc auf. 

Meinung: Sehr gut geschrieben, informativ, umfasst sehr viele Themen die aber dennoch nicht nur oberflächlich abgehandelt werden.



6) "Der Mensch des Alten Ägypten" von Sergio Donadoni

Genre: Sachbuch

Status: SuB-Buch

Inhalt: Das Leben im alten Ägypten anhand verschiedener Gruppierungen erzählt.

Meinung: Ein eigentlich interessantes Thema, das zum großen Teil langweilig und mühsam geschrieben wurde und teilweise weniger als fakten- denn als meinungsorientiert daher kommt.



7) "Das Herz kommt zuletzt" von Margaret Atwood

Genre: Roman

Status: SuB-Buch

Inhalt: In der nahen Zukunft kommt es zu einer Wirtschaftskrise. Stan und Charmaine, ein normales Paar, ist deswegen in Not geraten und macht, um nicht mehr im Auto leben und irgendwie überleben zu müssen, beim Positron Project, dem »sozialen Experiment«, das ein Leben in Sicherheit und geregelten Verhältnissen verspricht, mit. 

Meinung: Interessante Story, sehr spannend und gut geschrieben.