Freitag, 21. Januar 2022

Chicorée-Salat


 

Man braucht:

4 Chicorée

1 kl. Zwiebel

Salz, Pfeffer

1 gr. EL Honig

ein gr. Schuss Balsamico

ein gr Schuss Olivenöl


Chicorée in feine Streifen schneiden.

Zwiebel fein hacken und mit Honig, Öl, Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Ggf. einen Schuss Wasser hinzufügen. Zum Chicorée geben und gut vermengen.

Einige Stunden ziehen lassen.

Freitag, 7. Januar 2022

Lesestatistik 2021

Anzahl der gelesenen Bücher: 25

Davon von meinem SuB: 23
Lesestärkster Monat: November (5)
Leseschwächster Monat: April, Mai, Juli, August, September (jeweils 1)

Vergleich zum Vorjahr:
2021 waren es 14 Bücher weniger als 2020 (weniger gelesen wegen Home Office und Sabbatial) - bisheriger Tiefststand

Die besten Bücher 2021:
"Das Erbe der weißen Rose" von Philippa Gregory
"Gullivers Reisen" von Jonathan Swift
"Das Seelenhaus" von Hannah Kent
"Zorro" von Isabel Allende
 

Sonntag, 2. Januar 2022

Gelesen im Dezember

1) "Ich bat den Himmel um ein Leben: Eine Mutter erzählt ihre Flucht aus Nordkorea" von Lucia Jang

Genre: Biographie

Status: SuB-Buch

Inhalt: Lucia wächst in Nordkorea auf, was Unterdrückung und immerwährenden starken Hunger bedeutet. Sie fliegt nach China und wird geschnappt. Doch sie will es erneut versuchen, auch um ihres kleinen Sohnes willen.

Meinung: Interessant, bedrückend, traurig und etwas verstörend.



2) "Die geheime Mission des Kardinals" von Rafik Schami

Genre: Krimi

Status: geliehen

Inhalt: Die Leiche eines Kardinals wird in einem Öl-Fass an die italienische Botschaft in Damaskus geliefert. Kommissar Barudi soll das Verbrechen aufklären und Mancini, ein Kollege aus Rom, soll ihn unterstützen.

Meinung: Etwas schleppende Geschichte die sich hinzieht und nicht so sehr spannend ist. Am interessantesten fand ich die Beschreibungen der Lebensumstände in Syrien vor einem Jahrzehnt.



3) "Flucht aus Lager 14: Die Geschichte des Shin Dong-hyuk, der im nordkoreanischen Gulag geboren wurde und entkam" von Blaine Harden

Genre: Biographie

Status: SuB-Buch

Inhalt: Shin wird in einem der für ihre Brutalität berüchtigten Straflager in Nordkorea geboren. Dort kämpft er 20 Jahre um das nackte Überleben, nur weil seine Onkel vor vielen Jahren nach Südkorea flohen und somit die ganze restliche in Nordkorea verbliebenen Familie als "Dreck" gilt. Doch dann gelingt ihm, als bisher einzigen Person, die Flucht. 

Meinung: Leider nicht soo gut geschrieben, inhaltlich allerdings sehr "mächtig". Bedrückend und verstörend.





4) "Violet" von Tracy Chevalier

Genre: Historischer Roman

Status: SuB-Buch

Inhalt: Im England der 30er Jahre fertigt Violet mit einer Gruppe anderer Frauen gestickte Kissen für die Kathedrale in Winchester an. Sie gewinnt die Freundschaft zu Frauen, die wie sie ein neues, ungewöhnliches Lebensmodell leben und die Zuneigung von Arthur, dem Glöckner, der jedoch bereits verheiratet ist...

Meinung: Ich mag ihre Romane, doch dieser ist mir etwas zu langweilig und schleppend.

Mittwoch, 29. Dezember 2021

Knoblauchkartoffeln mit Honig-Balsamico-Zwiebeln


 

Man braucht für die Kartoffeln:

1,5kg Kartoffeln

1/2 Knolle Knoblauch

Salz

Olivenöl

Kartoffeln in Spalten schneiden und mit Öl, Salz und gepresstem Knobi vermengen. Im Ofen ca. 30min bei 200 Grad backen.


Man braucht für die Zwiebeln:

ca. 6 Zwiebeln

1EL Margarine

Schuss Balsamico

1EL Honig

Zwiebeln in Ringe schneiden und in er Margarine braten. Wenn sie glasig sind, Honig und Balsamico hinzufügen und einige Minuten garen.

Mittwoch, 15. Dezember 2021

Cranachan



Man braucht für zwei große Gläser:

300g (vegane) aufschlagbare Sahne

1Pck. Sahnesteif

2EL Honig

200g Himbeeren

Schuss Whisky

ca. 8 EL Haferflocken

 

Haferflocken ohne Fett anrösten und abkühlen lassen.

Sahne mit Sahnesteif aufschlagen und dann Honig und Whisky unterrühren. 7EL Haferflocken unterheben.

Sahne und Himbeeren schichten. Mit Sahne abschließen, restliche Flocken drauf verteilen und mit den letzten Himbeeren dekorieren.