Mittwoch, 1. Mai 2013

Gelesen im April

1) " Anständig Essen: Ein Selbstversuch" von Karen Duve
Genre: Sachbuch
Status: SuB-Buch
Inhalt: Die Autorin versucht sich mehrere Monate ethisch korrekter zu ernähren, zunächst mit Bioprodukten, dann vegetarisch, dann vegan und anschließend frutarisch.
Eigene Meinung: Ein bisschen zu möchtegernlustig geschrieben, dafür sehr lebensnah und leicht zu lesen. Es ist kritisch, aber nicht belehrend, schildert die eigenen Schwierigkeiten bei den Ernährungs- und Gewohnheitsumstellungen und aufkommende Fragen, sowie die Schwierigkeit mit Menschen umzugehen, die das entweder nicht akzeptieren wollen oder denen das völlig egal ist, wie tierische Produkte zustande kommen. Leider gibt es einige Stellen, bei denen ich laut aufseufzen musste, weil ich das Verhalten oder die Gedanken so unsinnig fand. 


2) "Der Thron der roten Königin" von Philippa Gregory 
Genre: Historischer Roman
Status: SuB-Buch
Inhalt: Mit kaum zwölf Jahren wird Margaret Beaufort aus dem Hause Lancaster 1455 mit Edmund Tudor verheiratet. Die Familie wartet ungeduldig auf einen Thronfolger. Tatsächlich bekommt Margaret, selbst noch ein Kind, einen Sohn: Henry. Als mit dem Rosenkrieg ein tödlicher Kampf um die Krone entbrennt, gilt Margarets ganzes Streben einem einzigen Ziel: Ihr Sohn soll König von England werden. Denn in einem ist Margaret sich sicher: Gott steht auf ihrer Seite.
Eigene Meinung: Spannendes Thema, besser geschrieben als die anderen Bücher der Autorin, die ich las. Leider ist der Hauptcharakter, um den es die ganze Zeit geht, so dermaßen unsympathisch, dass das LEsen etwas schwer fällt.



3) "Quilt" von Whitney Otto 
Genre: Roman
Status: Geliehen
Inhalt:  Seit ihrer Kindheit kennen sich die acht Frauen, die einmal in der Woche zusammentreffen, um an einem Quilt zu arbeiten. Sie verwenden Stoffreste, die sie im Laufe ihres Lebens gesammelt haben und mit denen sie persönliche Erinnerungen verbinden. Während der Arbeit erzählen die völlig unterschiedlichen Frauen ihre Lebensgeschichten.
Eigene Meinung: Melancholisch, mitreißend, nachdenklich, schön geschrieben, das Buch nimmt einen mit in die Szenerie und lässt einen mitfühlen.


4) "Die Sagen um Merlin, Artus und die Ritter der Tafelrunde" von Roland Kübler 
Genre: Fantasy
Status: SuB-Buch
Inhalt: Zusammenfassung der wichtigsten Sagen um Merlin, Artus und seine Ritter.
Eigene Meinung: Ich fand es ziemlich schlecht geschrieben, die Charaktere sind farblos, die Geschichten werden runtergerattert, alles ist sehr stimmungslos, vieles wirkt richtig blödsinnig und weit hergeholt, der Charme der sagen ist komplett verloren gegangen.

5) "Die Ritter von Avalon" von Hanns Kneifel 
Genre: Fantasy
Status: SuB-Buch
Inhalt:  Im Lager des Sultans Saladin berichtet der Kreuzritter Troncas, ein Gefolgsmann von Richard Löwenherz, von Artus, dem Sagenkönig aus dem 8. Jahrhundert. So erfährt der Geschichtsschreiber des Sultans von Merlin und der schönen Morganna, von Lanceloth und Guinevere und von den Träumen eines Herrschers, der seinem Land den Frieden bringen wollte und am Ende doch von denen verraten wurde, denen er am meisten vertraute.
Eigene Meinung: Die Sprünge zwischen den Szenerien sind oft verwirrend, die Jahrzehnte und einige Gschichten ab einem gewissen Teil werden total übersprungen, teilweise nicht sehr spannend, Schreibstil ist ok. 


6) " Der seltsame Mister Quin" von Agatha Christie 
Genre: Krimi
Status: SuB-Buch
Inhalt: Kurzgeschichten um den alten Mr. Sattersway, der immer wieder dem mysteriösen Harley Quin begegnet, woraufhin es zur Lösung eines kleinen Falls kommt.
Eigene Meinung: Kurzweilige, nette und spannende Geschichten. Mir persönlich etwas zu sehr in Richtung "Mystery".


Kommentare:

Sandrina S hat gesagt…

Anständig essen möchte ich irgendwann auch lesen :)

LG, Sandrina

Sabina hat gesagt…

Wieso liest du eigentlich so viel aus dem Genre "Geschichte" wenn es so oft schlecht ist? Ich lese hier nur schlechte Bewertungen, wirst du es denn nicht müde, diese Sachen zu lesen? :) Ich erspar mir das. Das Leben ist zu kurz für schlechte Bücher!

das.Sternenkind hat gesagt…

dein eindruck wundert mich. ich lese gerne historische romane und sachbücher zum thema geschichte, weil mich die thematik sehr interessiert und ich hab eben extra mal geguckt, ich habe in letzter zeit viele gute solche bücher gelesen und diese auch gut bewertet. :) erst im märz zb helena oder im februar der medicus.

Sabina hat gesagt…

Achso, dann kommt das nur falsch rüber. Für mich liest sich das immer so, als wärst du überhaupt nicht davon begeistert.

das.Sternenkind hat gesagt…

ich hab meine beispiele nochmal durchgelesen und kann das wirklich nicht finden, aber gut, ist ja egal :D