Donnerstag, 14. Februar 2013

Die Sache mit dem Namen

Joa, die ein Thema, das bei uns, im Gegensatz zu vielen anderen Paaren, kein großes Problem war.

Für mich stand von Anfang an fest, dass ich meinen Namen behalten werde und dies auch unser Familienname wird. Dies hat einige gute Gründe:
* mein Nachname hamoniert perfekt mit meinem Vornamen (Vorname ist schwedisch, mein Nachname skandinavischen Ursprungs) und beides passt auch ganz gut mit meinem Äußeren zusammen ;)
* der Nachname vom Helden ist ein weiblicher Vorname
* der Nachname vom Helden klingt nicht gut zusammen mit meinem Vornamen
* der Nachname vom Helden ist ein bekannterer Vorname als mein eigener Vorname, so dass es dort sicherlich immer zu Verwechslungen kommen würde
* der Nachname vom Helden bietet Mobbingpotenzial (im Hinblick auf Kinder meine ich jetzt)

Einen Doppelnamen möchte ich nicht haben, weil ich kein großer Fan davon bin und es auch dabei damm wieder Kuddelmuddel gibt.

Wiederum passt mein Nachname gut mit dem Vornamen vom Helden zusammen.

Entschieden haben wir uns nun dafür, dass bei mir alles bleibt wie es ist und der Held einen Doppelnamen annimmt. Und zwar ist das dann so aufgebaut: Vorname1 Vorname2 MeinNachname-SeinNachname. Familienname wird mein Nachname.

Kommentare:

Alice hat gesagt…

Seinen Nachnamen ablegen will er nicht? Hatten wir hier letztens (sie heißt Graf und das ist einfach ein schöner Name) und ich kann mich heute nicht mehr dran erinnern war ihr Dennis vorher überhaupt für einen Nachnamen hatte *g* Also das soll keine Kiritk sein, ich frag nur :)

julia hat gesagt…

kompliziert, wenn man die namen nicht dazu hat :D klingt aber nach einer guten entscheidung... dein held wollte seinen nachnamen wohl nicht ganz aufgeben?

das.Sternenkind hat gesagt…

genau, seinen will er nicht voellig aufgeben. das ist vielleicht so ein 'maenner-ehre-ding' :D

Der Held hat gesagt…

ich heisse nunmal nicht nur müller :P

Lilly ☆ hat gesagt…

Ein weiblicher Vorname... hm.. da grübel ich schon seit ein paar Minuten.. kann ich mir gar nicht vorstellen. ;o) Ich finde eure Lösung gut.

diegrosse hat gesagt…

Das spricht für euch, dass es dieser Namenskonstellation keine Uneinigkeiten gab. Wobei der weibliche Nachname mich auch grübeln lässt.;-)

Grüße